Drucken

Gorge du Verdon

Geschrieben von Barbara Büschlen am . Veröffentlicht in Blog

verdon 056Hals über Kopf liess ich mich am Gründonnerstag von einem Kletterurlaub im Verdon überzeugen und schon am Ostersamstag sass ich gemeinsam mit Ivo Budde im Auto Richtung Südfrankreich. Auf der Hinfahrt regnete es nur einmal...ständig - aber am nächsten Morgen, als ich aufwachte, lächelte mir die Sonne ins Gesicht.

Zwar total erkältet, aber top motiviert und mit viel Mut seilten wir das erste Mal in die Schlucht ab. Unten angekommen wurden wir böse überrascht: Da stand ein Schild "no more bolts" und wir hatten nur ein paar wenige Keile mit, aber keine Friends. Nun standen wir da wie bestellt und nicht abgeholt. Schlussendlich entschieden wir uns dann, auf die Route "La Demande" - ein alter Klassiker aus dem Jahr 1968, auszuweichen.

Zwei Tage später, reisten noch Angelina Schär und Roger Wintsch nach. Trotz eher kalten und immer wieder regnerischen Verhältnissen konnten wir fast jeden Tag eine Route klettern und verbrachten gemeinsam eine geniale Zeit. Danke Euch! Nach einer Woche fuhren dann die drei heim - ich entschied mich jedoch noch zu bleiben, denn das Wetter war für die nächsten Tage gut angesagt und einen motivierten Kletterpartner fand ich rasch... Yann Veuilleumier reiste spontan nach und wir verbrachten noch einmal geniale Klettertage, manchmal bei Sonnenschein, manchmal im Regen, teils in T-shirt, teils in Daunenjacke und langen Unterhosen - egal, es war genial! Einzig meine Erkältung war ein immer hässlicher werdeneder Schönheitsfehler in der ganzen Geschichte. Meine Schulter aber hielt sich tapfer - ich kletterte bewusst nie schwere Routen - und das hat sich ausbezahlt... ich kann jetzt endlich wieder mit dem Aufbau anfangen. :) Hier der Link zur Verdon-Fotogalerie

Kommentare (0)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or