Drucken

Fusion 8a - ein alter Klassiker

Geschrieben von Barbara Büschlen am . Veröffentlicht in Blog

Fusion-8a-Ueschenen 002Zwei Tage vor meinem 19. Geburtstag konnte ich die Route „Fusion" 8a am Filidorpfeiler (Goldzapfen) Ueschenen, Kandersteg durchsteigen. Ein alter Klassiker, eingerichtet und erstbegangen durch Jürg von Känel (†).

Dank dem, dass mein Vater damals beim Einrichten der Route half, wusste er, dass die Originallinie nicht nur bis zur Kante, wie sie heute im Topo eingezeichnet ist, sondern rund 8 Meter weiter über eine Platte (ohne Bohrhacken) zum Stand führt. Für mich war sofort klar, dass ich die Route original klettern möchte. Denn eine Route ist beim letzten Bohrhacken nicht fertig. Es war für mich ein Reiz und eine Herausforderung nach den harten Schlüsselzügen und dem markanten Quergang, konditionell am Anschlag, nochmal Nerven zu zeigen und einen Ausstieg zu klettern, den letzten Hacken von oben kaum mehr sichtbar und der Seilzug dazu...

Ich hatte das Gefühl mit dem Seilzug doppelt so schwer zu sein ;-) Alles in allem empfand ich die Route als hart. Sie hat einen schweren Einstieg, dann für mich eine harte Einzelstelle in einem Überhang mit einem Untergriffloch, darauf folgend die eigentliche Schlüsselstelle und der Quergang, wovon viele Fotos der weltbekannten Kletterführern von Jürg von Känel stammen und zum Dessert eben die Platte. Nicht zu vergessen, dass sich das ganze auf 2000 m.ü.M. abspielt. Die Fusion ist eine geniale Linie am Fusse des Hausberges des Filidorverlags und wird wahrscheinlich immer eine markante Route bleiben. Nach meinem Wissen bin ich die erste Frau, die die Route durchstiegen hat. Mein Durchstieg, mein Ehrgeiz, deine Originallinie, Jürg zu deinen Ehren.

Link zum Video

Kommentare (1)

    Super ecxited to see more of this kind of stuff online.