Bella Italia

endlich mal wieder südlicher Felsen in den Händen. Klettern an der Sonne, Capuccino trinken im Städchen, Gelato essen am Meer und schlafen im Bus.... das habe ich vermisst.
Bild Aiguille du Midi

Vom Klettern zur Polizei

Was machst du, wenn du deinen Traum gelebt hast?

Nachdem ich mir im Sommer 2015 mit dem Durchstieg der Route "Digital Crack" in Chamonix einen Traum erfüllen konnte, überkam mich die bekannte Leere nach dem Erfolg. Zusätzlich hatte ich enorme Rückenschmerzen, die mich derart plagten, dass ich kaum mehr klettern konnte. Ich brauchte eine Pause- und die gönnte ich mir auch. Im darauffolgenden Winter flog ich nach

Spannende Erfahrung: Pschüttigütti 8a+/8b

Ich freue mich riesig über den Durchstieg der Route "Pschüttigütti" 8a+/8b in Ueschinen. Eingerichtet von Jürg von Känel hat Hanspeter Sigrist 1988 die Route als erster frei begangen und mit 8b bewertet. (Topo heute 8a+/8b).

Operation der Schulter

Nachdem ich letzten November endlich Klarheit hatte, woher meine Schulterbeschwerden kamen, habe ich während drei Monaten versucht, auf konservative Art und Weise durch intensive Physiotherapie und einer gleichzeitigen Infiltration, den sogenannten Gelenklippenriss, sowie die Vernarbung des Muskelrisses und die Instabilität der Schulter in den Griff zu bekommen.

Sommer 2013

Der Sommeranfang stand im Zeichen des Aufbaus nach meiner Ringbandverletzung am Finger und der Neuorientierung im Job.

7c im Tessin und der Gipfel der Jungfrau in 3 Tagen

Voller Tatendrang und Motivation fuhr ich zusammen mit David Hefti ins Tessin... erschlagen von der Hitze in Cresciano flüchteten wir ans Ufer vom Lago Maggiore und assen ein Gelati. Doch irgendwie nicht so erfüllt. Am Ende eines Klettertages Gelati essen ohne das Ziehen der schweren Arme und mit noch 100% Haut auf den Fingerbeeren, da ist definitiv was falsch.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach oben

Besten Dank meinem Sponsor